Konservierung und Restaurierung zeitgenössischer und moderner Kunst

Um ein zeitgenössisches Kunstwerk optimal vor den verschiedenen Einflüssen des Alterungsprozesses zu schützen, ist es zunächst wichtig, sich mit dem künstlerischen Herstellungsprozess sowie den verwendeten Materialien vertraut zu machen.

Aber was versteht man bei einem Kunstobjekt unter Alterungsprozess?

Unter chemischer Alterung versteht man eine Änderung der physikalischen und chemischen Eigenschaften eines Stoffes nach längerem Lagern oder bei Gebrauch. Eine der bekanntesten Alterungserscheinungen bei Kunstwerken ist z. B.: Das Vergilben des Firnisüberzuges bei einem Gemälde.

Viele Alterungsprozesse werden durch äußere Faktoren beschleunigt. Zu den häufigsten und wichtigsten Einflussfaktoren bei einem Kunstwerk zählen hierbei, das Klima (Temperatur und Luftfeuchtigkeit), die Einwirkung von Licht, mit einem hohen Anteil an UV-Strahlung, sowie von Luftsauerstoff und Ozongasen aus der Atmosphäre. Je nach der Zusammensetzung der verarbeiteten Materialien reagiert ein Kunstwerk unterschiedlich stark auf die oben genannten äußeren Einflüsse. Mit dem Wissen über die künstlerischen Techniken und verwendeten Materialien lassen sich für Ihr Kunstobjekt optimale, spezifische Empfehlungen bezüglich Lagerung und Ausstellung ausarbeiten und so den Alterungsprozess erheblich verlangsamen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der präventiven Konservierung ist das Arthandling. Falsches Handling und Transport können zu mechanischen Schäden am Kunstwerk führen, die sich leicht vermeiden lassen.

Geeignete Verpackungen und Transportkisten sind unerlässlich für die Sicherheit eines Kunstwerkes.

Get in Touch

10 + 5 =

KONTAKT

post@janinamic.com

ATELIER

84175 Lichtenhaag

LINKS

Zur Übersicht